Das Wichtigste herauszufinden ist, herauszufinden, was das Wichtigste ist“  - Shunruy Suzuki Roshi 



 

Neuro Craniale Mobilisationstechnik nach Johannes Randolf

WAS IST NCMT ®?

N        Neurophysiologische Reflextests
C        Chronische Beschwerden ursächlich behandeln
M       Muskeldysbalancen effizient auflösen
T        Therapieerfolg sofort und jederzeit überprüfbar

 

Testen und wissen, statt vermuten und hoffen

Wie kommt es im Körper zu chronischen Schmerzzuständen, die sich zu immer komplexeren Beschwerden aufbauen? Der Körper tut alles, um uns schmerzfrei zu halten. Er versucht Störfaktoren auszugleichen, d. h. er versucht alles zu reorganisieren bzw. zu kompensieren. Das geht so lange gut, bis das Kompensationspotential des Körpers erschöpft ist. Ab diesem Zeitpunkt wird er Schmerzen produzieren. Diese Schmerzen stehen dann am Ende der oft langen Kompensations­­­­kette – scheinbar aus dem Nichts aufgetaucht und dessen Ursprung nicht nachvollziehbar ist. Das große Problem ist nur, dass diese Schmerzen nur oberflächlich aufscheinen. Die Ursache, also der Beginn der Kompensationskette, liegt ganz wo anders. 


Das Herzstück der NCMT ist die Muskelfunktionsanalyse.


Mittels spezifischer Muskelreflex-Tests (MFA) werden die verschiedenen Körpersysteme durchgecheckt und die Ursache der Beschwerden aufgespürt.


Chronische Schmerzen richtig behandeln

Das A und O bei der Behandlung von chronischen Schmerzen ist, den Ursprung der Beschwerden herauszufinden. Hier einige konkrete Beispiele: 

  • So kann eine belastete Leber, chronische therapieresistente Schulterschmerzen und ebenfalls links- oder rechtsseitige Kopfschmerzen verursachen.
  • Ein schwacher Hüftbeuger heißt nicht, dass der Muskel einfach nur zu schwach ist und mehr trainiert werden muss. Der Ursprung dieses Problems tritt oft aufgrund einer falschen Position der Niere auf.
  • Ein Grund für ein instabiles Kniegelenk ist oftmals ein Beckenschiefstand oder ein Eisenmangel.
  • Verletzungsanfällige Muskelgruppen wie z.B. die Beinmuskulatur, haben oft ihre Ursache in einer Dysbalance im Dünn- oder Dickdarm.


HILFT NCMT® AUCH BEI ARTHROSE ODER STARKEN RÜCKENSCHMERZEN?

Ja, natürlich! Auch diese Beschwerden haben Ursachen, die sich irgendwo im Körper befinden. Diese müssen ausfindig gemacht und richtig behandelt werden – nicht die Symptome der Krankheit an sich. Mit der NCMT ®-Methode besteht daher die sehr große Chance auch diese oder ähnliche körperliche Beschwerden sogar zur Gänze zu lösen.


Kultivierung von Lebensenergie als Schlüssel zur Gesundheit

Viele Menschen kennen den Begriff Qi (Chi) aus der Chinesischen Medizin, oder den dem Qi entsprechenden Begriff Prana aus Yoga und Ayurveda. Qi bzw. Prana beschreibt die Lebenskraft, die durch Meridiane und Organe fließt, mit Emotionen in Verbindung steht, mit Akkupunkturnadeln stimuliert werden kann und in der ganzheitlichen Wissenschaft u.a. mit Biophotonen gleichgesetzt wird. Doch Qi entsteht durch eine Vorstufe, Jing genannt.

  

Jing entspricht aus wissenschaftlicher Sicht den Elektronen und Biophotonen, die alle Lebensprozesse organisieren. Durch das wirkliche Erleben einer Vermehrung des eigenen Jing entsteht ein viel tieferes Verständnis der vielen wertvollen theoretischen Erkenntnisse aus Biophotonenforschung und Quantenphysik.

  

Wenn Qi den Zellen unseres Körpers mit ihren spezifischen Aufgaben entspricht, dann kann Jing mit den Stammzellen gleichgesetzt werden, aus denen die spezifischen Zellen entstehen. Jing ist pures, undifferenziertes Lebenspotenzial. Je stärker das Jing, umso mehr kann der Körper gesundes Qi hervorbringen. Gary Clyman vertrat die Ansicht, erst wenn Jing stark und robust ist, können Heilverfahren oder Übungen, die das Qi ansprechen, ihre volle Wirkung entfalten. Doch im Gegensatz zu Qi oder Prana, für die es zahlreiche Übungsformen, Atemübungen, Kräuteranwendungen etc. gibt, wird die Vermehrung und Stärkung von Jing kaum unterrichtet. Durch die 30-jährige Forschung von Christian Opitz, konnte ich auf eindrucksvolle Weise sehen, welche überragende Rolle ein kraftvolles Jing für eine wirklich robuste Gesundheit einnimmt. Im Laufe der Jahre wurde auch offensichtlich, dass diese kraftvollen Übungen der Schlüssel ist, um im digitalen Zeitalter mit dem allgegenwärtigen Elektrosmog gesund zu leben. Auf der Basis der Jing-Kultvierung erkennt unser Gehirn, dass unser Leben und Überleben besser geschützt ist – wir sind nicht mehr ein von den Umständen dauernd bedrohtes Wesen. Dies reduziert eine Spannung in der Psyche, von der man oft erst merkt, in welchem Ausmaß sie immer da war, wenn sie nachlässt. Meditation, Selbsterforschung, die Aufarbeitung von belastenden Themen, mehr grundlose Lebensfreude, ein tieferes Erleben authentischer Freiheit, einfach zu Sein – all dies wird durch ein solides Fundament von Jing leichter zugänglich.

  

Wer in der heutigen Welt gesund in einem ganzheitlichen Sinne sein will, braucht die innere Qualität eines Löwen - eine klare Entscheidung, sich über die zaghafte, angstbesetzte Suche nach einer besseren Lebensqualität in einer Welt, die ausreichend Gründe anbietet, sich nicht gesund und glücklich zu fühlen, zu erheben und mit entspannter, aber klarer Konsequenz diesen Weg zu verfolgen.

Christian Dittrich Opitz 



Preis auf Anfrage! Und wenn Du weitere Fragen hast, dann melde dich einfach.

 

Tel.: 07262/58155

E-Mail: manuelredl-office@gmx.at